Um einen Morgan zu kaufen, benötigen Sie im geringsten Fall eine Summe von 30.000 Euro. Das gilt für einen Morgan mit einfacher Ausstattung, aber dafür fabrikneu. Das teuerste Modell eines Morgans kostet mindestens 59.000 Pfund, das sind knapp 70.000 Euro. Das sind Summen für ein Freizeitauto, die man nicht mal eben in der Tasche hat. Einen Kredit für sein Hobby aufzunehmen, macht auch keinen Sinn.

Wie kann man auf seinen Morgan sparen?

Man kann auch auf seinen Morgan sparen. Das dauert sicher einige Jahre, aber dann kann man sich über das Erreichen seines Sparziels freuen und der Kauf ist dann eine noch größere Freude.

Sie können aber auch versuchen, Ihr Auto mit etwas Glück für wenig Geld, aber dafür in Kürze vor Ihrer Tür stehen zu haben: Spielen Sie im Wunderino Casino unter wunderino-bonus.com und gewinnen Sie das Budget für Ihren persönlichen Morgan!

Die Marke Morgan lieben heißt das Autofahren lieben. Eine Möglichkeit ist auch, einen gebrauchten Morgan zu kaufen. Der kostet deutlich weniger und kann ein ebenso großes Fahrvergnügen bereiten.

Wenn Sie nicht mehr so lange abwarten möchten, bis Sie einen Morgan fahren können, können Sie sich auch einen Morgan für ein Wochenende ausleihen. Das geht ab 250 Euro am Tag und ab 400 Euro am Wochenende. Mit einem Morgan kann man im Frühjahr, Sommer oder Herbst sehr gut Spritztouren machen. Der Morgan fällt einfach auf. Man genießt die Blicke der anderen Menschen und die Fahrt mit dem Cabrio pustet den Kopf durch. So wird man das Wochenende mit dem Morgan gerne wiederholen wollen. Man kann sich also seinen Traum vom Morgan auch durch das Ausleihen eines solchen Modells schon eher erfüllen. Manchmal sollte man nicht ewig mit der Verwirklichung seiner Träume warten.

Es gibt auch Fanclubtreffen, bei denen man sich Morgans anschauen kann. Das ist ein echtes Highlight und man kann sich viele unterschiedliche Modelle an einem Ort ansehen.