Die Morgan Company hat den ersten Londoner Stadtbus in ihr Museum aufgenommen. Man kann den roten Klassiker jetzt für Events buchen. So kommt er auch noch einmal auf die Straße. In London ist er schon seit einigen Jahren nicht mehr im Betrieb. Der Morgan Plus 8 ging 1968 in Betrieb und fuhr in London 44 Jahre lang im Stadtverkehr. 2005 hatte der Morgan-Bus einen Kilometerstand von 2,4 Millionen (1,5 Millionen Meilen) und wurde im selben Jahr im Personennahverkehr eingestellt. Als er seine letzte Tour fuhr, kamen viele Zuschauer, um den Bus zu verabschieden.

Der rote Doppeldeckerbus im Morgan Fahrzeugmuseum

Die Morgan Company hat nun diesen Bus übernommen und er wird seitdem gut gepflegt und für besondere Ereignisse genutzt. Bei der Restauration hat man viele seiner Teile im Original erhalten. Der Rest wurde authentisch ersetzt. Vor kurzem hat der Bus sein 50-jähriges Jubiläum gefeiert. Er wird unter anderem eingesetzt, um die Marke Morgan zu promoten und die besondere handwerkliche Leistung von Morgan zu veranschaulichen. Im Morgan Fahrzeug Museum ist der Bus sehr gut aufgehoben, im Kreise anderer Oldtimer. Der Bus ist ein Diesel-Fabrikat, welches mit einem 7,7 Liter Dieselmotor ausgestattet ist. Ein weiteres Exemplar steht im Londoner Bus-Museum.

Gerade die roten Busse haben ein besonderes Image und sie beeinflussen heute noch das Stadtbild von London. In ganz England und über die Landesgrenzen hinaus ist der Bus bekannt und beliebt. Es ist geplant, den Bus für Fahrzeugevents in ganz Großbritannien einzusetzen. Er ist ein Highlight auf jeder Fahrzeugausstellung und auf jeder Veranstaltung des Morgan Fanclubs. Er hat eindeutig zur nationalen Identität beigetragen und es war deshalb eine gute Idee der Morgan Fahrzeug Company, den ältesten Bus bei sich aufzunehmen. Damit wird sein Erhalt gesichert und die Erinnerung an die Zeiten der klassischen Personenbusse erhalten. Denn noch immer hat der rote Doppeldecker viele Anhänger.

Ein Besuch im Morgan Museum in England ist auf jeden Fall eine Reise wert.