Die Morgan Company ist ein Hersteller spezieller Automobile, darunter auch Sportwagen. Es handelt sich um ein Privatunternehmen mit 110 jähriger Geschichte. Die Verwendung von Eschenholz für die Armaturen ist Tradition bei Morgan. Morgan kann mit keiner anderen Automarke verglichen werden. Die Produktion wurde damals an den Kutschwagenbau angelehnt.

Der Morgan ist das Automodell, das zeitlich länger als alle Modelle anderer Hersteller produziert wird.

Die Modelle von Morgan sind sowohl leicht als auch besonders stark. Morgan hat bereits lange einen besonderen Kultstatus erreicht und eine Fangemeinde. Eine Besonderheit ist, dass pro Jahr nur 1.000 neue Fahrzeuge gebaut werden. Damit ist der Absatz von PKW viel geringer und exklusiver als bei anderen Herstellern. Der Jahresumsatz liegt bei knapp unter 50 Millionen Euro. Deutschland ist Morgans Absatzmarkt Nr. 2 nach Großbritannien.

Die Geschichte der Morgan Company

Der Hauptstandort von Morgan ist in Großbritannien in der Grafschaft Worcestershire. Das liegt in den West Midlands. In Deutschland gibt es eine große Morgan-Werkstatt in Düsseldorf. Firmengründer war H.F.S Morgan, der das Unternehmen bis 1959 in seiner Regie führte. Sein Sohn übernahm bis 1999, bis der Enkelsohn Charles übernahm. Die Produktion wird inzwischen von einem Fahrzeugmuseum ergänzt, das jährlich 25.000 Besucher empfängt. Es gab im Laufe der Unternehmensgeschichte mehrere Varianten des Morgan: Zunächst gab es einen einfachen Zweisitzer, dann einen Viersitzer und sogar einen Lieferwagen. Der erste Motor war ein Zweizylinder-Einbaumotor. Die Motoren im Morgan waren nicht sehr geschützt und standen an der Vorderachse frei im Fahrtwind. Mit der Morgan Sportwagenversion wurden damals Rennen gefahren. Dafür wurde der Morgan Threewheeler eingesetzt. Dieser wurde bis 1952 gebaut.

Der Morgan 4/4 wurde erstmals im Jahre 1935 getestet. Er hat einen Vierzylindermotor. Dieses Modell wird immer noch gebaut, aber inzwischen immer wieder modifiziert. Morgan hat inzwischen verschiedene Modelle des offenen vierrädrigen Wagens. Wer einen Morgan fährt, zeigt sein Herz für sein Automobil.