Wenn Sie die Klassiker von Morgan kennenlernen möchten, besuchen Sie am besten das Morgan Museum in England. Die Sammlung wurde im Jahr 1972 eröffnet und die vorhandenen Modelle der Marke Morgan, allesamt Oldtimer, werden immer noch auf den Straßen verwendet, zumindest bei besonderen Anlässen. Sie werden immer in Fahrbereitschaft gehalten. Der erste Morgan war ein dreirädriges Fahrzeug, das sich durch besondere Leichtigkeit und Wendigkeit auszeichnete. Sein Design war eher einfach und er hatte wenige besondere Ausstattungselemente. Sein Erscheinungsjahr war 1909. Im Jahr 1936 kam der erste vierrädrige Morgan auf den Markt.

Die Produktion bei Morgan

Noch immer sind die Autos der Morgan Company Liebhaberobjekte und werden in liebevoller Handarbeit hergestellt. Besitzer und Freunde dieser klassischen Autos lieben die pure Fahrerfahrung in diesen besonderen drei- oder vierrädrigen Automobilen. Noch immer ist Morgan ein Familienbetrieb, der in der dritten Generation geführt wird. Der Morgan 4/4 ist inzwischen das Automodell, das am längsten in der Autoproduktion ist. Das Besondere an der Marke ist, dass das Firmenimage immer noch das Gleiche wie zu Beginn ist und man die Marke nie in eine andere Richtung umgestellt hat.

Der Bereich Forschung und Design spielt eine wichtige Rolle und es ist entscheidend bei Morgan, dass alles aus einer Hand kommt. Die Fabrik an den Malvern Hills gehört zu den Produktionsschätzen Großbritanniens. Heute legt man viel Wert auf besondere Materialien und führendes Design. Das Fahrgefühl steht bei Morgan ganz klar im Vordergrund, denn aus nützlichen Aspekten wird man sich wohl keinen Morgan anschaffen. Was die Qualität von Morgan ausmacht, sind aber auch die Mitarbeiter, die mit vollem Herzen dabei sind, die drei wichtigsten Bestandteile des Morgans – Eschenholz, Aluminium und Leder – zu verarbeiten. Es bereitet ihnen besondere Freude, ein Produkt herzustellen, das höchste Standards und die Leidenschaft für den Automobilbau kombiniert. Die Fahrt mit einem Morgan vermittelt auch ein Gefühl für die besonderen Schätze Englands